Skip to main content

Kinofeeling in den eigengen vier Wänden

Ein Heimkinosystem für das Wohnzimmer ist immer dann eine gute Entscheidung, wenn hohe Klangqualitäten mit Kinoniveau gewünscht sind. Um den Sound möglichst kinogetreu zu präsentieren, sind Heimkinosysteme besonders geeignet. Sie bestehen aus mehreren Komponenten, darunter einem AV-Receiver, heute meistens als Blu-ray- und DVD-Player ausgestattet, einem Subwoofer und mehreren Dolby Surround Lautsprechern, welche kabellos mit der Anlage verbunden werden können. Die Vorteile eines solchen Systems sind ungeschlagen, denn sie übertrumpfen den Kinobesuch, mit besonderen Klängen, einer leichten Montage und zudem der Bequemlichkeit des eigenen Sofas, schon lange. Wer ein Heimkinosystem kaufen möchte, sollte sich entsprechend über die vielen Modelle informieren. Mithilfe unseres Heimkinosystem Tests hast Du dazu die Gelegenheit.

Unsere Testsieger der einzelnen Kategorien

123
LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1 Heimkinosystem Sony BDV-E4100 Unsere Empfehlung Samsung HT J4200
Modell LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1 HeimkinosystemSony BDV-E4100 5.1 Blu-ray HeimkinosystemSamsung HT-J4200 2.1 3D Blu-ray Heimkinosystem
Preis

ab 468,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

321,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

145,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

90%

"Das beste 9.1 Heimkinosystem im Test"

93.75%

"Konnte in allen Aspekten überzeugen"

77.5%

"Solides 2.1 Heimkinosystem"

Bewertung
Audiokanal9.15.12.1
Ausgangsleistung1460 Watt1000 Watt250 Watt
Blu-Ray Player
3D-Technologie
WLAN
Preis

ab 468,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

321,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

145,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtAngebot auf *ProduktberichtAngebot auf *ProduktberichtAngebot auf *

Warum ein Heimkinosystem die richtige Entscheidung ist

Warum solltest Du Dir ein Heimkinosystem kaufen, wenn Du Dir die einzelnen Boxen und den Subwoofer auch einzeln zusammenstellen kannst? Eine Frage, die sicherlich auch in Deinem Kopf vorhanden ist und die bereits vor dem Kauf beantwortet werden sollte.

flatscreen-tv-wohnzimmerKompaktsysteme sind so konstruiert, dass sie auch in kleineren Wohnungen verwendet werden können. Denn gerade hier sind große einzeln zusammengestellte Systeme nicht notwendig. Der Platz reicht einfach nicht, und je kleiner ein Raum ist, desto geringer müssen die Leistungen der Boxen und des Subwoofers sein. In diesem Zusammenhang bieten sich Heimkinosysteme also an.

Im Großen und Ganzen bieten die Kompaktsysteme, trotz der geringen Größe, die gleichen Funktionen wie beispielsweise die größeren Anlagen. Ein Verzicht auf besondere Funktionen, wie beispielsweise das Abspielen von unterschiedlichen Medien, ist also nicht gegeben. Hinzu kommt, dass sich die kleinen Anlagen wesentlich leichter montieren und installieren lassen, denn sie sind meistens mit kabellosen Komponenten ausgestattet. Somit kann die Kompaktanlage mit vielen Vorteilen überzeugen, gerade wenn es um kleinere Räume geht.

Der Heimkinosystem Test hat jedoch auch Nachteile aufgezeigt, denn auch wenn kabellose Heimkinosysteme sehr schnell in kleinen Räumen installiert werden können, so reicht die Leistung meistens für größere Räumlichkeiten nicht aus. In diesem Fall bietet sich also eine selbstzusammengestellte Kinoanlage an. Um sich das Heimkinosystem selber zusammenzustellen, ist natürlich der Kauf der verschiedenen Komponenten wichtig. Hierzu gehört unter anderem das Abspielgerät, welches aus Blu-ray- und DVD-Player bestehen kann. In diesem Zusammenhang sollte zusätzlich überdacht werden, ob das Heimkino kabellose Lautsprecher besitzen soll. Diese bieten sich an, da sie ein Verlegen der Kabel durch den Raum erübrigen. Anhand dieser Überlegungen zeigt sich, dass die Selbstzusammenstellung des Heimkinos viel Arbeit bedeutet.

Im Vergleich der Heimkinosysteme zeigt sich schnell, dass es bei beiden Varianten Vorteile und Nachteile gibt, die sich je nach Anwendung und Räumlichkeit ergeben.

Welche Heimkinosysteme gibt es? Der Heimkinosystem Test

Wer das beste Heimkinosystem sucht, muss sich mit den Arten der Kinosysteme befassen. In unserem Heimkinosystem Test haben wir unterschiedliche Arten genauer betrachtet und gegeneinander abgeglichen.

verified-text-paper

Grundlegend unterscheiden sich die Heimkinosysteme in der Qualität der Klänge und der Umfänge, die sich auf die Ausstattung beziehen. Bei Deiner Kaufentscheidung kommt es nicht nur darauf an, ob das Heimkino kabellose Lautsprecher besitzt, sondern es kommt auch auf die Anzahl der Lausprecher an. Deswegen sollte vor einem Kauf sehr genau darüber nachgedacht werden, welche der gleich vorgestellten Arten, in Deinem Wohnzimmer platzfinden können. Nachfolgend wollen wir Dir aufzeigen, welche Heimkinosystemarten es gibt und welche Bedeutung die Zahlenangaben (Heimkinosystem 2.1) besitzen.

Kommen wir zuerst zu der Zahlenkombination, welche sich bei allen Heimkinosystemen befindet. Wenn Du Dich bereits auf unserer Seite umgesehen hast, dann wirst Du im Heimkinosystem Test sicherlich auch, auf den Heimkinosystem 5.1 Test gestoßen sein. Die Zahlenangabe gibt wieder, wie viele Lautsprecher eine Heimanlage besitzt. Stößt Du also auf ein Heimkinosystem 2.1, dann bedeutet diese Angabe nichts weiter, als dass 2 Lautsprecher vorhanden sind. Ähnlich sieht es bei einem Heimkinosystem 5.1 aus, hier sind 5 statt 2 Lautsprecher integriert. Anhand dieser Erklärung können wir nun zu den Arten der Heimkinosysteme, aus unserem Heimkinosystem Test, kommen.

Soundsystem 2.1

Samsung HT J4200Das Soundsystem 2.1 hat wie bereits erklärt 2 Lautsprecher, welche je nach Anlage kabellos vorhanden sein können. Solltest Du Dich für ein Heimkinosystem 2.1 entscheiden, dann sollte Dir bewusst sein, dass die Zusammenstellung der Anlage aus 2 Front-Lautsprechern und einem Subwoofer besteht. Die Klangvielfalt dieser Systeme, welche auch als Front-Systeme bezeichnet werden, erfolgt ausschließlich von vorne. Dadurch kann eine umfassende Klangbeschallung nicht erfolgen, denn dafür fehlen die hinteren Lautsprecher. Für sehr kleine Räume jedoch ideal geeignet.

Soundsystem 5.1

Samsung HT-5550WDas Soundsystem 5.1 besteht aus 5 Lautsprechern und einem Subwoofer. Durch die Verteilung von 5 Lautsprechern, die rund um den Zuschauerbereich integriert werden, kommt echtes Kinofeeling in das Wohnzimmer. Die Zusammenstellung der Heimkinoanlage 5.1 erfolgt über einen Subwoofer, der für Bässe und Tiefen zuständig ist, einen zentralen Lautsprecher, der etwas größer erscheint als die anderen und 4 weiteren Lautsprechern. Die 4 Lautsprecher sind einmal in zwei Frontlautsprecher eingeteilt und zwei Rücklautsprecher. Der zentrale Lautsprecher, welcher meist eine längliche Form einnimmt, wird direkt in der Nähe des Fernsehers platziert. Die beiden Frontlautsprecher finden ebenfalls in diesem Bereich Platz und die beiden Rücklautsprecher werden hinter dem Zuschauerplatz aufgestellt. Durch diese Zusammensetzung sitzt Du mitten im Klangbereich und kannst echtes Kinofeeling genießen. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass das Heimkinosystem 5.1 kabellos ist, um Dir das Verlegen der Kabel zu ersparen.


Soundsystem 9.1

LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1 HeimkinosystemIn unserem Heimkinosystem Test haben wir auch Heimkinosysteme mit 9.1 Kanälen miteinander verglichen. Der Aufbau ist ähnlich gestaltet wie bei den 2.1 oder 5.1 Heimkinosystemen, jedoch besitzt diese Anlage mehr Boxen, welche sich auf 9 Stück erstrecken. Bei dieser Heimanlage sind jedoch nicht nur die Front- und Rücklautsprecher vorhanden, sondern auch weitere Komponenten, welche als Front Wide oder Front High bezeichnet werden. Diese Lautsprecher werden etwas höher angebracht, als die eigentlichen Front- und Rücklautsprecher.

Kabellose Heimkinosysteme vs. Heimkinosysteme mit Kabel

Kabellos oder doch lieber mit Kabel? Eine Frage, die vor dem Kauf natürlich ebenfalls beantwortet werden muss. Kabellose Heimkinosysteme kommen aktuell immer häufiger vor und werden immer massiver auf dem Markt vorgestellt.

Auch in unserem Heimkinosystem Test haben sich die kabellosen Systeme wiederfinden lassen. Der Vorteil an kabellosen Heimkinosystemen ist, dass die Kabel nicht mehr verlegt werden müssen. Es spart Arbeit und Nerven.

Doch was bedeutet in diesem Fall kabellos? Wenn man von kabellosen Heimkinosystemen spricht, dann sind damit meistens die kabellosen Boxenverbindungen gemeint. Gerade bei der Aufstellung der hinteren Lautsprecher kann das kabellose System von Vorteil sein. Zusätzlich bekommst Du die Gelegenheit die Lautsprecher dank kabelloser Verbindung beliebig im Raum aufzustellen, denn du bist nicht an Kabellängen gebunden.

Heimkino Wireless

Solltest Du Dich für ein kabelloses Heimkinosystem entscheiden, dann ist zu berücksichtigen, dass es Unterschiede in der Ausstattung gibt. Ein Samsung Heimkinosystem beispielsweise kann komplett ohne Kabel gekauft werden oder nur zum Teil ohne Kabel. Für die Nutzung der Heimkinoanlage bedeutet der komplette Verzicht auf Kabel, dass auch die Frontlautsprecher und der Subwoofer vollständig ohne Kabel installiert werden können. Handelt es sich um eine teilweise kabellose Verbindung, dann sind Subwoofer und Frontlautsprecher meistens mit einem Kabel verbunden, die Rücklautsprecher jedoch nicht.

Kabellose Rücklautsprecher und kabelloser Subwoofer

Ein Heimkinosystem sollte, wenn es mit dem neuesten Stand der Technik mithalten möchte, heute einige Funktionen besitzen. Neben gewöhnlichen DVDs sollte man auch Blue-Ray-Discs verwenden können. Außerdem sind Heimkinoanlagen mit unterschiedlichsten Anschlussmöglichkeiten zu empfehlen.

Auf diese Weise können mobile Geräte per Bluetooth oder App einfach mit dem Heimkino verbunden werden. Auch Formate wie zum Beispiel WMA und MP3 werden problemlos abgespielt. Auf diese Weise profitiert man nicht nur für Film und Fernsehen von einer solch komplexen Anlage, sondern kann sie beispielsweise auch zum Radiohören verwenden.

Popcorn Bucket für das Heimkino

In den Zeiten wo Streamingdienste wie Amazon Prime, Netflix, SkyGo, Maxdome, etc. immer beliebter und gefragter werden, müssen natürlich moderne Heimkinosysteme genau mit diesen Diensten kompatibel und einfach anzubinden sein. Dies trifft auch auf die meisten Systeme mit integriertem BluRay Player zu. Welche Dienste sich ganz einfach mit welchem Heimkinosystem verbinden lassen, erfahren Sie in den Herstellerangaben. Sollte es mit Ihrem gewünschten Heimkinosystem nicht funktionieren, bieten die meisten modernen TV-Geräte eine passende Lösung. Hier kann man sich in den meisten Fällen über den Internetdienst Smart TV die passende App des jeweiligen Streamingdienstes auf ihren Fernseher laden.

Ein aktuelles Heimkinosystem sollte natürlich immer mit einer Internetfunktion ausgestattet sein. Ob es sich dabei um einen kabelgebundenen LAN-Anschluss oder um WLAN handelt, wird in den technischen Details des jeweiligen Systems aufgeführt. Allerdings können wir resultierend aus unserem Heimkinosystem Test sagen, dass die meisten neuen Systeme mit WLAN ausgestattet werden.

Technisch relevante Merkmale eines Heimkinosystems

Ein Heimkinosystem kann aus vielen Gründen angeschafft werden. Meistens spielen eigene Interessen und Wünsche eine enorme Rolle. Der Wunsch nach einem ordentlichen Klangbild ist oftmals der wichtigste Faktor, wenn es um den Kauf geht. Wer sich dazu entschieden hat, die finanziellen Kosten für eine Heimkinoanlage aufzunehmen, sollte auf die technische Ausstattung genauer achten, denn es gibt zahlreiche Unterschiede in den einzelnen Ausstattungsmerkmalen.

Die technisch relevanten Merkmale einer Heimkinoanlage liegen vor allem in den Komponenten, welche sich aus Abspielelement, Lautsprecher und Subwoofer zusammensetzen. Das Herzstück eines jeden Heimkinosystems liegt im Receiver, der als Blu-ray oder als DVD Player vorhanden sein kann. Hierbei ist zu beachten, welche Anschlüsse dieses Element besitzt. Viele kabellose Heimkinosysteme haben den Vorteil, dass sie mehrere Geräte zusätzlich aufnehmen können. Durch die richtigen Anschlüsse können beispielsweise Spielkonsolen mit dem Gerät verbunden werden.

Die Geräte aus unserem Heimkinosystem Test eröffnen oftmals die Gelegenheit nicht nur ein Medium abzuspielen, sondern gleich mehrere (DVD, CD, Blu-ray). Hinzu kommt, dass die meisten Receiver aus unserem Heimkinosystem Test UKW abspielen können und somit auch als Radio dienen. Zu den Verbindungen gehören unter anderem auch Verbundstellen für WLAN, NFC und DLNA. Dadurch können die meisten Geräte mit Tablets und Smartphonesverbunden werden. In diesem Zusammenhang solltest Du also auf die Anschlussmodelle achten. In unserem Heimkinosystem Test hat sich gezeigt, dass die meisten Soundsysteme mit einer Vielzahl von Anschlüssen ausgestattet sind.

Die meisten Heimkinosysteme haben die Möglichkeit gegeben optische Anschlüsse sowie koaxiale aufzunehmen. Zu den wichtigsten Anschlusskomponenten gehören jedoch ausreichend HDMI-Anschlussbuchsen sowie USB Schnittstellen. Auch ein Blick auf die Lautsprecher ist zu empfehlen. In unserem Heimkinosystem Test hat sich gezeigt, dass viele Hersteller wie Samsung beispielsweise auf kabellose Verbindungen setzen, aber auch Anlagen mit Kabel verkaufen. Kabellose Heimkinosysteme verbinden die Boxen mit WLAN oder Funk. Deswegen sollten die Lautsprecher dementsprechend ausgestattet sein.

Die Größe der Lautsprecher spielt nur bedingt eine Rolle. Hier ist Dein eigener Geschmack natürlich gefragt. Hast du Platz für große Lautsprecher, dann sind diese zu empfehlen, da sie sich leichter aufstellen lassen. Sind kleine Boxen angedacht, dann denk bitte an die dazu passenden Boxenständer.

Was kostet ein Heimkinosystem?

Wallet

Die Kosten im Heimkinosystem Test sind sehr unterschiedliche ausgefallen. Ein normales Samsung Heimkinosystem wird wahrscheinlich weniger kosten als ein Samsung Heimkinosystem 5.1 kabellos. Die Preisspannen beziehen sich also immer auf die Ausstattung, sowie auf die Marke und natürlich auf die Verbindungsmöglichkeit. Kabellose Heimkinosysteme sind immer mit einem höheren Anschaffungswert versehen, als normale Soundanlagen.

In unserem Soundanlagen Test hast Du jedoch die Gelegenheit die einzelnen Preise mit den Leistungen und den Ausstattungen genauer zu begutachten.

Heimkinosystem Test – die kleine Kaufberatung

Was sollte ein Heimkinosystem haben, damit es Deinen Ansprüchen gerecht wird? Gute Frage, welche wir in dieser kurzen Kaufberatung ansprechen möchten.

Auf folgende Punkte solltest Du beim Kauf eines Heimkinosystemes achten:

  • Receiver (Datenformat und Auflösung)
  • Leistungen
  • Klangqualität
  • Sonstige Ausstattungen

Reveiver

video-player

Der Receiver wurde bereits mit seinen Funktionen kurz angesprochen. Beim Kauf selbst solltest Du aber noch auf das Datenformat und auch die Auflösung achten. Achte beim Kauf darauf, dass der Receiver auch alle wichtigen Datenformate für DVD und Blu-ray abspielt, denn nicht alle Geräte haben die Möglichkeit zahlreiche Datenformate zu verarbeiten und wiederzugeben. Zusätzlich sollte auf die Auflösung geachtet werden, der Receiver sollte die Upscaling-Funktion besitzen. Damit erhält er die Gelegenheit Filme einer schlechteren Auflösung in die nächst höhere umzuwandeln.

Leistungen

seo-performance-marketing-graphic

Die Leistung der Kompaktanlage ist natürlich auch ein Kaufkriterium. Je nach Größe der Anlage können die Leistungen zwischen 100 Watt und 1200 Watt schwanken. Wer ein Heimkinosystem 2.1 kauft, wird sicherlich weniger Watt benötigen, als wenn ein Heimkinosystem 5.1 erworben wird.

Klangqualität

music-player

Die Klangqualität spiegelt sich in der Ausstattung und der Anzahl der Boxen wieder. Solltest Du Wert auf eine umfassende Klangwiedergabe legen, dann sollte die Anschaffung eines Heimkinos 5.1 angedacht werden. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Subwoofer mit verschiedenen Einstellungen ausgestattet ist. Höhen und Tiefen sollten separat eingestellt werden, um das Klangbild zu verbessern.

Sonstige Ausstattung

home-cinema

Zu den sonstigen Ausstattungsmerkmalen gehören vor allem Wandhalterungen und verschiedene Verbindungstypen. Möchtest Du keine Lautsprecher mit einem Boxenständer im Wohnzimmer stehen haben, ist die Montage an den Wänden sicherlich zu empfehlen. Dafür werden Wandhalterungen benötigt. Achte beim Kauf darauf, um weitere Kosten zu sparen.

Was bietet Dir unser Heimkinosystem-Test?

Alter Fernseher

Wir haben auf unserem Vergleichsportal die besten Heimkinosysteme aus einer großen Auswahl herausgefiltert. Dabei haben wir auf Ausstattungen und weitere technisch relevante Merkmale geachtet, um das beste Heimkinosystem zu finden.

Mit einem Blick auf unseren Test wirst Du schnell das passende Heimkinosystem finden. Betrachtet wurden in unserem Heimkinosystem Test kabellose Heimkinosysteme, sowie die verschiedenen Typen der Systeme. Unser Vergleich liefert Dir die wichtigen Merkmale der Heimkinosysteme 2.1, der Heimkinosysteme 5.1 und 9.1, damit Du schneller eine Kaufentscheidung treffen kannst. Das Preis-Leistungs-Verhältnis haben wir dabei natürlich mit berücksichtigt, um den Heimkinosystem Testsieger zu ermitteln.

Fazit zum Heimkinosystem

like-icon-startseite-neuEin Heimkinosystem, egal ob ein 2.1 oder ein 9.1 ist eine gute Entscheidung, wenn das Kinoerlebnis auf das heimische Sofa gebracht werden soll. Dank neuster Technik, können die meisten Heimkinosysteme aus unserem Heimkinosystem Test kabellose Verbindungen aufbauen, was ein Kabelverlegen erspart. Kabellose Heimkinosysteme werden von zahlreichen Herstellern ermöglicht und steuern meist die hinteren Lautsprecher mit Funk oder WLAN an.

Bei Kauf solltest Du an unsere Kaufberatung denken, um das beste Heimkinosystem zu erhalten. Berücksichtige nicht nur das Design, sondern auch die Verbindungen, Anschlüsse und die Leistungen der Heimanlagen.

Wir hoffen, dass unser Heimkinosystem Test Dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützt hat!